Die Fa. König + Co. GmbH gehört heute mit drei Fertigungsstätten und insgesamt 240 Mitarbeitern zu einem der weltweit führenden Herstellern von Böden, Konen und Pressteilen für den Apparate-, Behälter- und Anlagenbau.

Basis des Erfolges ist eine gelebte Kundenorientierung sowie

  •  eine bis ins Jahr 1930 zurückreichende Erfahrung in der Herstellung von Kessel- und Behälterböden für den Apparate- und Behälterbau
  • ein umfangreiches Lieferprogramm mit den Abmessungsbereichen von  21,3 bis 13.500 mm Durchmesser und Wandstärken von 2 bis 250 mm
  • ein fundiertes Know-how in der Werkzeugentwicklung und Herstellung von Sonderpressteilen für Böden aus Kalotte und Segment sowie z.B. Pumpen-, Ventile oder Turbinengehäusen
  • ein weitreichendes Spektrum verformbarer metallischer Werkstoffe wie z.B. Baustahl, Kesselblech, Feinkornbaustahl, Edelstahl, Aluminum, Kupfer, Messing, Nickel, Titan, Tantal, Monel, Zirkonium, plattierte Werkstoffe usw.
  • eine fortdauernde Weiterentwicklung unseres Herstellungsprogrammes und Produktionstechnologie, z.B. unsere innovative 3-D robotergesteuerte Lochbrennanlage
  • eine ständige Erweiterung des Bödenlagers mit Klöpperböden bis 2000 mm Durchmesser und bis 18 mm Wandstärke in den Güten P265GH/SA 516 Gr. 60, 1.4541/SA 240 Typ 321  und 1.4571/SA 240 Typ 316 Ti
  • die Erfüllung der technischen Anforderungen für die Herstellung von Kesselböden verschiedenster nationaler und internationalen Regelwerke wie z.B. ASME VIII Div 1/2, EN 13445, AD-2000, PD 5500, CODAP 2000, SVTI, UDT, IBR etc. sowie der Lizenz für die Herstellung von Druckbehälterteilen für die VR China
  • ein eigenes Werkstoffprüflabor zur Durchführung aller gängigen zerstörungsfreien (US, MP, FE, Röntgen usw.) sowie zerstörenden Werkstoffprüfverfahren
  •  ein seit 1992 zertifiziertes Qualitätssicherungssystem nach DIN ISO 9001 durch Lloyd's Register Quality Assurance mit laufenden in- und externen Schulungen unserer Mitarbeiter.